Virtuelle Kreditkarten – So Funktionieren Sie

Das Einkaufen im Internet ist in den letzten Jahren immer beliebter geworden, denn das Online-Shoppen bietet vor allem die Möglichkeit, schnell und einfach Preise und Produkte zu Hause zu vergleichen und dann die besten Produkte zu bestellen. Händler bieten jedoch in der Regel nur Kreditkartenzahlungen an, da Händler die Zahlungssicherheit der Kreditkarten gegenüber Direktabzügen oder Kontoauszahlungen von Girokonten bevorzugen.

Zudem können potentielle Käufer nicht immer mit einer Kreditkarte bezahlen, da oftmals keine vorhanden ist. Virtuelle Kreditkarten sind in diesem Bereich eine günstige Alternative und ermöglichen es, online einzukaufen und zu bezahlen, wo Kreditkarten oftmals nur die einzige Zahlungsmethode sind. In diesem Artikel behandeln wir das umfangreiche Theme der virtuellen Visa- bzw. Mastercard-Kreditkarten und erkläre Ihnen, wie sie beantragt wird.

WERBUNG
  • Worum es sich bei einer virtuellen Kreditkarte handelt
  • Warum es überhaupt virtuelle Kreditkarten gibt
  • Welche Vorteile virtuelle Kreditkarten bieten
  • Nachteile gibt es auch
  • Wie eine virtuelle Kreditkarte beantragt wird
  • Ob eine virtuelle Kreditkarte sofort einsetzbar ist nach der Beantragung
  • Unser Fazit
Virtuelle Kreditkarten - So Funktionieren Sie
Quelle: Computer-Bild.de

Was Ist Eine Virtuelle Kreditkarte Überhaupt?

Wenn Sie schon einmal auf der Suche nach einer geeigneten Kreditkarte waren, sind Sie vielleicht über den Begriff der sogenannten Online-Kreditkarte bzw. einer virtuellen Kreditkarte gestolpert. Dabei handelt es sich meistens um eine Prepaid- oder Debit-Kreditkarte, die ausschließlich aus Daten besteht. Das bedeutet, die Kreditkarte besteht lediglich aus 

Virtuelle Kreditkarten - So Funktionieren Sie
Quelle: Mobile-Banking.de
  • dem Namen des Karteninhabers
  • der Kartennummer
  • dem Ablaufdatum sowie
  • der Sicherheitszahl.

Diese Art von Kreditkarte wird ausschließlich im Vorhinein aufgeladen, was bedeutet, dass sie auf Guthaben-Basis funktioniert. Daher laufen Sie nie Gefahr, mehr Geld auszugeben als Sie tatsächlich besitzen. Somit ist bei der Beantragung auch keine SCHUFA-Zertifizierung erforderlich. Daher können auch diejenigen, die eine negative bzw. keine Bonität haben, eine solche Kreditkarte verwenden. Sobald die virtuelle Kreditkarte mit Geld aufgeladen wurde, können Sie bequem online einkaufen.

Welche Funktion Erfüllen Virtuelle Kreditkarten?

Wenn man sich das Grundkonzept von virtuellen Kreditkarten vor Augen führt, stellt man sich vermutlich die Frage – Warum gibt es überhaupt reine Online-Kreditkarten? Eine Kreditkarte, die es gar nicht gibt? Natürlich hat diese Form der Kreditkarte einen bedeutenden Nachteil – sie lässt sich nicht in der analogen Welt verwenden. Ohne Plastik lässt sich ein Karten-Terminal nur schlecht bedienen, weshalb eine normale Zahlung via Online-Kreditkarte faktisch unmöglich ist.

Virtuelle Kreditkarten sind jedoch nach wie vor sinnvoll. Das heißt, diese Karte richtet sich an eine ganz besondere Zielgruppe oder erfüllt einen besonderen Zweck. Wenn Sie nur online bezahlen möchten, beispielsweise beim Online-Shopping, dann ist eine virtuelle Kreditkarte die perfekte Wahl für Sie. Darüber hinaus funktionieren alle Online-Kreditkarten auf Prepaid-Basis, sodass Sie nur soviel aufladen, wieviel Sie ausgeben möchten. 

Denn es gibt kein Kreditsaldo, dass monatlich abgerechnet wird wie bei herkömmlichen Kreditkarten. Somit haben Sie Ihre Ausgaben immer voll im Griff und behalten alle Geldbewegungen genau im Blick. Hinzu kommt ein wichtiger Aspekt – ​​durch die fehlende SCHUFA-Prüfung bei Beantragung der virtuellen Kreditkarte erhalten Sie diesen bzw. Ihre Kreditkartendaten innerhalb weniger Minuten nach Beantragung und können Sie direkt danach verwenden.

Welche Vorteile Haben Virtuelle Kreditkarten?

Wie bereits erwähnt, besteht eine Virtuelle Kreditkarte nur aus den Datensätzen der Kreditkarte, zu denen die Kreditkartennummer, der Sicherheitscode sowie das Gültigkeitsdatum zählt.

Virtuelle Kreditkarten - So Funktionieren Sie
Quelle: MyStipendium.de

Wegen dieser Eigenschaften haben virtuelle Kreditkarten eine Menge Vorteile, die wir Ihnen im Nachfolgenden genauer erklären möchten.

Hohe Sicherheit

Das Fehlen von Plastikkarten klang zunächst wie die Schwäche virtueller Kreditkarten. Dies kann jedoch auch ein sehr großer Vorteil sein, schließlich können Plastikkarten gestohlen werden. Ein Datensatz lässt sich jedoch ganz einfach digital oder physisch speichern und bei Bedarf verwenden. Zudem ist es viel schwieriger, einen virtuellen Datensatz zu stehen als etwa eine physische Karte in Ihrer Geldbörse. 

Zudem ist es selbst bei einem Diebstahl der Daten Ihrer virtuellen Kreditkarte nur schwer oder gar nicht möglich, einen großen Verlust zu verursachen, da ohnehin nur das auf dem Kartenkonto verfügbare Guthaben ausgegeben werden kann. Schließlich handelt es sich um eine Online-Kreditkarte, die nach dem Prepaid-Prinzip funktioniert.

Keine SCHUFA-Prüfung Erforderlich

Der Vorteil beim Diebstahl kann auch als allgemeine Stärke virtueller Kreditkarten gesehen werden. Denn bei dieser Form der Kreditkarte ist faktisch unmöglich, mehr Geld auszugeben, als man tatsächlich hat, und es besteht fast keine Gefahr von Schuldenfallen. Bei einer normalen Kreditkarte erhalten Sie, wenn Sie die Kreditkartenabrechnung nicht bezahlen, einen Kredit, der mit hohen Zinsen behaftet ist und abbezahlt werden muss. Bei Online-Kreditkarten besteht dieses Risiko allerdings nicht.

Auch weil es sich im Grunde genommen um eine Prepaid-Kreditkarte handelt, müssen Sie sich bei der Beantragung einer virtuellen Kreditkarte keine Sorgen um SCHUFA-Checks machen. Alle von Banken als Online-Kreditkarten angebotenen Modelle werden ohne Bonitätsprüfung direkt ausgestellt. Wenn Ihre Bonität nicht perfekt ist oder Sie Ihren SCHUFA-Score nicht mit Ihrer Kreditkarte belasten möchten, ist eine virtuelle Kreditkarte in diesem Fall zu empfehlen

Zu erwähnen sind in diesem Fall auch virtuelle Kreditkarten, die für junge Leute sehr gut geeignet sind. Es gibt bestimmte Online-Kreditkarten, die bereits ab 14 Jahren beantragt werden und, wie bereits erwähnt, direkt genutzt werden können. Daher eignet sich eine Prepaid-Kreditkarte als perfektes Taschengeldkonto, auf das die Eltern einfach Geld überweisen können. Jugendliche können beispielsweise bequem im Internet shoppen oder andere Dinge kaufen, die nur mit Kreditkarte bezahlt werden können, ohne auf ihre Eltern angewiesen zu sein.

Superschnelle Beantragung

Der vielleicht größte Vorteil einer virtuellen Kreditkarte ist auch eine der Gründe, warum sie überhaupt auf dem Markt ist. Da die Herstellung von Plastikkarten relativ zeitaufwändig ist, dauert es immer eine gewisse Zeit, bis herkömmliche Zahlungskarten nach Hause kommen. Dies ist bei einer Online-Kreditkarte nicht der Fall, da diese wenige Minuten oder Stunden nach der Beantragung als Datensatz in Ihrem E-Mail-Postfach erscheint und sie dann verwenden werden kann.

Gibt Es Auch Nachteile?

So sehr die Vorteile der Online-Kreditkarte attraktiv erscheinen, gibt es aber auch einen Minuspunkt oder Zwei. Welche dies sind, erfahren Sie im nächsten Abschnitt.

Virtuelle Kreditkarten - So Funktionieren Sie
Quelle: Reisetopia

Der offensichtlichste Nachteil einer virtuellen Kreditkarte ist natürlich, dass sie nur sehr eingeschränkt genutzt werden kann. Überall dort, wo eine physische Karte erforderlich ist, also fast alle Offline-Akzeptanzstellen, können keine Online-Kreditkarten verwendet werden. Konkret bedeutet dies, dass Sie mit Ihrer virtuellen Kreditkarte nicht dieselben Möglichkeiten wie mit einer herkömmlichen Kreditkarte haben.

Auch das Abheben von Bargeld mit einer virtuellen Kreditkarte ist nicht möglich. Vergessen Sie in diesem Zusammenhang nicht die virtuellen Kreditkarten, die Prepaid-Kreditkarten ähneln und möglicherweise nicht direkt verwendbar sind. Denn diese gilt erst nach Aufladung und ausreichendem Guthaben. Wenn Ihre Karte kein Guthaben hat, kann sie nicht verwendet werden.

Komplett Unbrauchbar Im Urlaub

Auch die Verwendung von virtuellen Kreditkarten auf Reisen sollte erwähnt werden. Dies ist leider einer der größten Nachteile, denn virtuelle Karten sind auf Reisen fast nutzlos. Dies liegt daran, dass Sie diese im Ausland in der Regel nicht verwenden können. Die meisten virtuellen Kreditkarten werden in Deutschland verwendet und dürfen daher im Ausland nicht verwendet werden.

Daher sind Sie mit virtuellen Kreditkarten auf Reisen quasi aufgeschmissen. Ein weiterer Nachteil ist in diesem Fall, dass Sie mit virtuellen Kreditkarten kein Bargeld abheben können. Online-Kreditkarten können diesen Vorteil auf Reisen nicht bieten, herkömmliche Kreditkarten hingegen schon.

So Können Sie Eine Virtuelle Kreditkarte Beantragen

Es gibt viele Banken, die virtuelle Kreditkarten anbieten. Unter den meisten Banken Deutschland, die virtuelle bzw. Prepaid-Kreditkarten anbieten, finden sich zum größten Teil Finanz-Startups sowie kleinere Direktbanken.

Virtuelle Kreditkarten - So Funktionieren Sie
Quelle: Hogapage.de

Dies kann sich in Zukunft jedoch ändern, worauf auch Fintech-Unternehmen spekulieren, denn Dienste wie Apple Pay oder Google Pay zeigen, dass Plastikkarten nicht mehr zwingend notwendig sind. Auch das Aufladen virtueller Kreditkarten ist sehr interessant, da es von Anbieter zu Anbieter unterschiedlich sein kann, wie die Prepaid-Modelle aufgelafen werden. 

Bei fast allen Modellen ist die Aufladung per Banküberweisung die gängigste Methode, eine virtuelle Kreditkarte aufzuladen. Einige Modelle bieten auch die Möglichkeit, per PayPal, Kreditkarte oder anderen Methoden aufzuladen. Es kann aber auch hilfreich sein, die Karte regelmäßig per Dauerauftrag automatisch aufzuladen. Mit dieser Methode, die auch von einigen Kartenherausgebern angeboten wird, haben Sie immer genügend Geld auf Ihrer Online-Kreditkarte.

Beantragung Einer Virtuellen Kreditkarte – Schritt Für Schritt

Nachdem Sie sich für einen Anbieter entschieden haben, können Sie Ihre virtuelle Kreditkarte erstellen. Zuerst einmal müssen Sie die Karte ganz normal beim Anbieter Ihrer Wahl beantragen. In der Regel muss man sich im zweiten Schritt legitimieren, wofür die folgenden Dokumente benötigt werden.

  • Legitimationsdokument (gültiger Personalausweis oder Reisepass)
  • E-Mail-Adresse
  • eventuell Mobiltelefonnummer

Anschließend können Sie nach Abschluss die Online-Kreditkarte direkt aktivieren, indem Sie einen Account beim jeweiligen Anbieter bzw. Finanzinstitut erstellen. In einigen Fällen wird auch die App des Anbieters benötigt, denn in der Regel bekommt man einen PIN-Code für die Verifizierung zugeschickt. Dieser wird anschließend in den Account eingegeben – und schon haben Sie Ihre virtuelle Kreditkarte freigeschaltet.

Kann Eine Virtuelle Kreditkarte Sofort Nach Beantragung Verwendet Werden

In einigen Fällen kann die virtuelle Kreditkarte nicht direkt nach dem Verifizierungsprozess verwendet werden. Bei einigen Anbietern müssen Sie nämlich zuerst Geld auf die Prepaid-Kreditkarte überweisen, um diese uneingeschränkt nutzen zu können. Denn bei einigen Kreditkartenanbietern müssen Sie bei Einzahlungen im Wert von mehr als 100 Euro zunächst eine Identitätsprüfung per Video oder Postident durchführen.

Virtuelle Kreditkarten - So Funktionieren Sie
Quelle: Billtrust

Dies kann wiederum viel Zeit in Anspruch nehmen, weshalb virtuelle Kreditkarten meist nicht sofort und uneingeschränkt genutzt werden können. Je nach Höhe der Einzahlung kann der Vorgang zwischen 3-4 Werktage dauern. Daher empfehlen wir zur Identitätsprüfung das Verfahren via VideoIDENT zu wählen, da dies schnell und einfach online erfolgt und binnen weniger Minuten beendet ist, sodass Sie im Normalfall sofort über Ihre neue virtuelle Kreditkarte verfügen können.

Fazit

Alles in allem sind virtuelle Kreditkarten eher ein Nischenprodukt. Denn im Vergleich zu herkömmlichen Kreditkarten sind die Vorteile minimal, sodass sich die Beantragung einer Prepaid-Kreditkarte nur in bestimmten Situationen lohnt. Aber die Vorteile, die herkömmliche Kreditkarten bieten, sollte man sich nicht entgehen lassen. Wir glauben dennoch, dass virtuelle Kreditkarten sinnvoll sind, vor allem wenn Sie im Internet einkaufen.

WERBUNG