Hanseatic Genial Visa Kreditkarte – Antragsverfahren

Wir haben für Sie schon so einige Kreditkarte unter die Lupe genommen. In diesem Artikel möchten wir Ihnen gerne die Hanseatic GenialCard Visa Kreditkarte vorstellen. Die GenialCard ist die moderne, komplett gebührenfreie Visa-Kreditkarte der Hanseatic Bank, die Ihnen einen​ zusätzlichen finanziellen Spielraum bietet.

Sie haben die Möglichkeit, innerhalb Ihres persönlichen Verfügungsrahmens, bargeldlos einkaufen zu gehen, Überweisungen auf Ihr Girokonto zu tätigen oder Bargeldverfügungen am Geldautomaten vorzunehmen.

WERBUNG

Der persönliche Vorteil liegt darin, dass Sie selbst entscheiden können, ob Sie die getätigten Umsätze monatlich in einem Betrag zurückzahlen oder bequem in Teilbeträgen von Ihrem Girokonto abbuchen lassen möchten.

Hanseatic Genial Card

Die GenialCard gibt es für Sie dauerhaft ohne Jahresgebühr und ganz ohne Mindestumsatz. Falls Sie jetzt schon überzeugt sind, führt Sie dieser Link direkt zum Antragsformular der Hanseatic Bank. Die Beantragung ist schnell und unkompliziert und Sie erhalten direkt eine Auskunft.

  1. Kreditkarte beantragen: Schnell online beantragen und sofort Entscheidung erhalten.
  2. Antrag abschicken: Per PostIdent oder Videoident legitimieren und Antrag portofrei oder per Klick zurückschicken.
  3. GenialCard einsetzen: Kurze Zeit später erhalten Sie Ihre Visa Kreditkarte per Post.

Ihre GenialCard verfügt über eine Teilzahlungsfunktion. Die monatliche Rate ist auf 3 % des Gesamtbetrags bzw. mindestens 20 € voreingestellt. Die Art der Rückzahlung können Sie jederzeit ändern.

Ihre GenialCard ermöglicht Ihnen nicht nur die bargeldlose Bezahlung an über 43 Millionen Akzeptanzstellen weltweit – sie erspart Ihnen auch die häufig anfallenden Fremdwährungsgebühren. Nach Abschicken des Antrags erhalten Sie sofort eine Rückmeldung zu Ihrem persönlichen Kreditlimit.

Für Bargeldabhebungen an Geldautomaten weltweit zahlen Sie mit Ihrer GenialCard keine Gebühren. Allerdings kann es sein, dass Geldautomatenbetreiber zusätzlich zum Auszahlungsbetrag individuelle Entgelte erheben, auf die die Hanseatic Bank keinen Einfluss hat. Derzeit ist dies nur im Ausland (z.B. in Thailand oder den USA) der Fall.

Schnell, praktisch und sicher. Beträge bis 25 € zahlen Sie sogar ohne PIN-Eingabe. Nutzen Sie einfach wie gewohnt Ihr Girokonto, um die Umsätze Ihrer GenialCard auszugleichen. Über PIN-Eingabe und EMV-Chip haben Sie weltweiten Schutz auf dem neuesten Stand der Technik.

Die Online-Sofortentscheidung teilt Ihnen direkt nach Antragstellung mit, ob Ihr Antrag für eine GenialCard bewilligt wurde. Die Servicequalität wurde sechsmal in Folge vom TÜV Saarland ausgezeichnet. Überweisen Sie sich jederzeit den Wunschbetrag aus Ihrem Verfügungsrahmen – sogar schon direkt bei Antragstellung.

Und auf Reisen?

Interessant ist an der kostenlosen Hanseatic Bank GenialCard auch die sogenannte Vorteilswelt. Gemeint sind dabei die Cashback-Angebote der Bank. Zum einen gibt es bis zu 15 Prozent Online-Cashback für Einkäufe bei verschiedenen Partnern, zum anderen können Sie sich auf über 5 Prozent Reise-Cashback bei einer Buchungen über Urlaubsplus GmbH freuen. Gerade beim Einkaufen im Internet kann man so ein wenig Geld sparen, die Buchung über Urlaubsplus GmbH kann teilweise auch ein guter Deal sein. Dennoch raten wir Ihnen in beiden Fällen zu einem Vergleich mit anderen Anbietern.

Echte Nachteile lassen sich bei der GenialCard mittlerweile nur noch schwerlich erkennen. Das gilt besonders, weil die zuvor vorhandenen Gebühren weggefallen und alle Zahlungen weltweit nun kostenlos sind – genauso wie jegliche Abhebungen. Sie dürfen Sie entsprechend darauf freuen, eine in Hinblick auf die Gebühren wirklich hervorragende Kreditkarte zu beantragen, deren Nachteile mittlerweile kaum mehr der Rede wert sind.

Hinweis: Die Beantragung und Verwendung einer Kreditkarte bürgen Risiken. Weitere Informationen finden Sie auf der Seite mit den allgemeinen Geschäftsbedingungen der Bank.

WERBUNG