Alles, was Sie Über P2P-Kredite Wissen Müssen

Heutzutage gibt es eine Vielzahl an Finanzierungsmöglichkeiten, die Ihnen unterschiedliche Möglichkeiten bieten. Vielleicht wollen Sie sich ein Haus kaufen, ein neues Auto oder endlich Ihre Traumreise beginnen. Für jeden Zweck gibt es mittlerweile eine Form von Ratenkredit.

Allerdings ist es nicht immer einfach, einen Kredit bei einer Bank zu erhalten. Vor allem eine angestammte Filialbank kann es Ihnen oftmals schwer machen, eine Finanzierung in Anspruch zu nehmen, da die Bank sehr viele Vorschriften und Regelungen zu befolgen hat. Ein sogenannter Peer-to-Peer-KreditP2P abgekürzt – bietet sich hierbei als eine ideale Alternative an. In diesem Artikel erfahren Sie alles über diese neuartige Finanzierungsform.

  • Wie das Prinzip des P2P-Kredits funktioniert
  • Welche Voraussetzungen man dafür erfüllen muss
  • Wie hoch ein P2P-Kredit sein kann
  • Ein beliebter Anbieter im deutschsprachigen Raum, das P2P-Darlehen anbietet
  • Wie man einen P2P-Kredit dort beantragt
  • Wichtige Kontaktinformationen
  • Unser Fazit
Alles, was Sie Über P2P-Kredite Wissen Müssen
Quelle: Finanzfisch.de

Wie Funktionieren P2P-Kredite?

Zunächst einmal muss man festhalten, dass Sie wie bei regulären Krediten auch, den P2P-Kredit rechtzeitig zurückzahlen, damit Sie Ihr SCHUFA-Rating frei von Einträgen halten. In diesem Artikel erklären wir Ihnen, was es genau mit P2P-Krediten auf sich hat, und welche Vorteile diese Form von Finanzierung für Sie hat. Laut Wikipedia wird der Begriff des P2P-Kredits folgendermaßen definiert.

Alles, was Sie Über P2P-Kredite Wissen Müssen
Quelle: Enqome

Peer-to-Peer-Kredite (englisch peer-to-peer lending oder person-to-person lending) sind Kredite, die direkt von Privatpersonen an Privatpersonen (engl. peer to peer) als Privatkredite vergeben werden, ohne dass ein Finanzinstitut, wie z. B. eine Bank, als Vermittler auftritt.”

Somit fällt die Bank als “Mittelmann” weg, und man hat ausschließlich direkt mit den jeweiligen Kreditvermittlern zu tun. Diese Form der Kreditbeantragung erspart natürlich viel Zeit und ermöglicht mitunter eine schnellere Kreditzusage. Doch auch bei dieser Kreditform muss Ihre Kreditwürdigkeit (Bonität) einwandfrei sein. Im nächsten Abschnitt erfahren Sie mehr über dieses wichtige Kriterium.

Auch hier gibt es SCHUFA-Prüfungen

Und wie bei größeren Kreditsummen auch, erfolgt bei der Beantragung eines P2P-Kredits eine SCHUFA-Prüfung. Wenn diese positiv ausfällt, dann steht der Auszahlung nichts mehr im Wege.

Wenn jedoch seitens des Kreditinstitutes Zweifel an der kompletten und termingerechten Rückzahlung des Minidarlehens bestehen, dann wird der Antrag entweder vollständig abgelehnt, oder aber mit einem viel höheren Zinssatz abgesichert.

Dies kann vor allem vorkommen, wenn Sie beispielsweise einen negativen SCHUFA-Eintrag haben oder Ihre Kreditwürdigkeit (Bonität) nicht einwandfrei ist. Wie wichtig eine positive Bonität für einen erfolgreichen Kreditantrag ist, erfahren Sie in den nächsten Abschnitten.

Wie Hoch Kann Ein P2P-Kredit Sein?

Die exakte Höhe eines P2P-Kredits ist immer unterschiedlich und kann zwischen 1.000 und 50.000 Euro variieren. Dabei kommt es natürlich auf den Anbieter an, welche Konditionen der Kredit mit sich bringt und wofür der Kredit verwendet wird.

Alles, was Sie Über P2P-Kredite Wissen Müssen
Quelle: auxmoney

Ein beliebter Kreditgeber von P2P-Kredite im deutschsprachigen Raum ist das Vergleichsportal Auxmoney. Im späteren Abschnitt gehen wir im Detail auf die Plattform ein und wie ein Kredit über auxmoney beantragt werden kann.

Welche Voraussetzungen Muss Man Für Einen P2P-Kredit Erfüllen?

In erster Linie benötigt man ein ausreichendes, aktives Einkommen, wenn man einen Kredit aufnehmen will – unabhängig von dessen Höhe und Konditionen. Wenn Sie jedoch schon einmal einen Kredit beantragt haben, dann wissen Sie sicher, wie nervenaufreibend dieser Prozess meistens sein kann.

Meistens sind die eingereichten Dokumenten, die erforderlich waren, ausreichend und der Kredit wird in der Regel bewilligt und im Zuge dessen innerhalb weniger Werktage per Banküberweisung ausgezahlt. Allerdings kann es auch passieren, dass der Kreditantrag bereits im Vorhinein abgelehnt wird, was unglaublich frustrierend sein kann.

Das kann mitunter daran liegen, dass die eigenen Kreditwürdigkeit (Bonität) nicht ausreichend ist. Wie wichtig eine positive Bonität für eine positive Kreditzusage sein kann, das erfahren Sie im nächsten Abschnitt.

Die Kreditwürdigkeit (Bonität) Im Überblick

Alle deutschen Banken und Finanzinstitute verlangen immer einen Nachweis von einem regelmässigen Einkommen, dass während eines aktiven Dienstverhältnisses verdient wird, von dem man sich die Kreditrate und oftmals dazugehörige Versicherungsrate leisten kann.

Alles, was Sie Über P2P-Kredite Wissen Müssen
Quelle: Bonify

Die Bonität eines jeden Bürgers wird durch die sogenannten Kreditschutzverbände wie der Schutzgemeinschaft für allgemeine Kreditinformation (SCHUFA) in Deutschland festgelegt und ist eine Art Barometer, welches das Zahlungsverhalten des Kunden darstellt. Dieses Barometer ist auch als sogenannter “Kredit-Score” bekannt.

Eine Bank oder sogar ein potentieller Dienstgeber können eine Bonitätsauskunft anfordern, um zu sehen, ob die Person eine gesunde Zahlungshistorie hat. Als Privatperson kann man einmal im Jahr eine kostenlose Auskunft bei der SCHUFA beantragen, um zu sehen, ob es veraltete Einträge gibt. Diese veralteten Einträge können gelöscht werden, wodurch sich das Ranking wieder ein klein wenig verbessert.

Immobilien Sind Gefragte Sicherheiten beim Kreditantrag

Neben der Bonität, die einwandfrei sein muss, gibt es auch noch andere bedeutende Faktoren, die potentielle Kreditgeber in Betracht ziehen, um einen Kredit zu vergeben. Zunächst geht es dabei um Sicherheiten jeglicher Art, welche die Banken und Finanzinstitute quasi als „Pfand“ sehen, falls der Kreditnehmer zahlungsunfähig wird.

Alles, was Sie Über P2P-Kredite Wissen Müssen
Quelle: Baufinanz.de

Darunter fallen beispielsweise unbewegliche Sachen wie Grund & Boden, HäuserWohnungen oder andere Arten von Liegenschaften oder sogar bewegliche Sachen wie Aktien, diverse Wertpapiere oder sogar Anlagegüter wie Edelmetalle, Rohstoffe – einfach alles, was einen signifikanten Wert hat und als eine Art von Anlage gilt.

Diese Sicherheiten ziehen die Kreditgeber häufig gerne in Betracht während des Beantragungsprozesses. Denn schliesslich will sich die Bank mit allen möglichen Mitteln absichern, falls der Kunde aus irgendwelchen Gründen nicht mehr in der Lage sein sollte, die monatlich fälligen Kreditraten zu begleichen.

Edelmetalle und Kunstobjekte Werden Auch Akzeptiert – Aber Nur Unter Bestimmten Bedingungen

Allerdings sollten Sie beachten, dass nicht automatisch alles belehnt werden kann. Gewisse Sicherheiten, die schwer einschätzbar sind wie z.B. Schmuck, Münzsammlungen, Gemälde, etc. werden oftmals nicht als Sicherheit von einer Bank akzeptiert – es sei denn, man kann die Authentizität des jeweiligen Stückes durch Zertifikate, etc. garantieren.

Alternativ kann man seine Stücke immer noch bei der guten, alten Pfandleihe verkaufen, falls man wirklich dringend Geld braucht. Hierbei sollte man jedoch auch darauf achten, dass es sich um eine wirklich seriöse Wirkungsstätte handelt, sonst ist man sein Geld schnell los.

Der Kreditbürge als Versicherung für Zahlungsausfall

Eine weitere Sicherheit, auf die gerne beim Kreditantrag zugegriffen wird, ist ein zweiter Kreditnehmer, der auch umgangssprachlich als „Bürge“ bekannt ist. Ein Bürge ist eine Person, die parallel zum ersten Kreditnehmer (Hauptkreditnehmer) den Kreditvertrag unterzeichnet.

Alles, was Sie Über P2P-Kredite Wissen Müssen
Quelle: Kredit.de

Der Sinn und Zweck besteht darin, dass, wenn der erste Kreditnehmer aus irgendeinem Grund den Kredit nicht mehr zurückzahlen kann, der Bürge die restlichen Kreditschulden entweder auf einmal tilgt (sofern es ihm/ihr möglich ist) oder direkt die monatlichen Kreditarten übernimmt.

Wie Funktioniert auxmoney?

Im Jahr 2007 wurde das Unternehmen auxmoney gegründet, mit der Vision, eine neuartige Möglichkeit der Kreditvergabe zu schaffen. Die Gründer überlegten sich, warum es notwendig sei, beim Verleihen von Geld eine Bank dazwischen zu schalten – und kamen zu dem Schluss, dass es überhaupt nicht notwendig ist. So entstand das Online-Portal auxmoney, ein digitaler Marktplatz, auf dem Menschen Geld leihen oder verleihen können – und das vollkommen unabhängig von Banken oder Finanzinstituten.

Alles, was Sie Über P2P-Kredite Wissen Müssen
Quelle: Pixabay

Bei auxmoney gibt es mehr als 50.000 Anleger, die bereit sind, Ihnen Geld zu leihen. Die Kreditanfrage ist nicht nur kostenlos sowie unverbindlich, sie hat ausserdem keinerlei Auswirkungen auf Ihren Schufa-Score! Sie wählen einfach die gewünschte Kreditsumme aus und profitieren nebenbei von einem hohen Level an Sicherheit. Das Unternehmen legt nämlich einen grossen Wert auf Datenschutz, was auch der TÜV bestätigt hat.

Zudem können Sie Ihren Kredit jederzeit früher teilweise oder sogar ganz zurück zahlen, und das auch kostenfrei. Die Beantragung eines Kredits bei auxmoney ist im Grunde vollkommen kostenlos. Es kann lediglich für die Vermittlung des Kredites, im Falle des Zustandekommens, eine Vermittlungsgebühr von 2,95% der Kreditsumme fällig werden. Die Gebühren bei einem herkömmlichen Bankkredit können weitaus höher sein, daher liegt die Gebühr bei auxmoney in einem sehr fairen Rahmen.

So Wird Ein P2P-Kredit Bei auxmoney Beantragt

Sie können Ihren Auxmoney Kredit auf dieser Seite mittels dem integrierten Kreditrechner beantragen. Danach werden Sie darum gebeten, Ihre persönlichen Angaben wie Namen, Adresse, sonstige Kontaktdetails sowie Details über Ihren Beruf und Ihre Finanzen in das Formular einzutragen.

Am Ende erhalten Sie eine kurze Übersicht über alle die von ihnen eingetragenen Informationen, die Sie nach erfolgreicher Durchsicht bestätigen und dadurch an die Bank absenden. Wenn der Antrag positiv ausgefallen ist, erhalten Sie Ihren Wunschkredit innerhalb weniger Tage an das von Ihnen angegebene Girokonto ausgezahlt.

Gebühren & Konditionen

Die Konditionen und Gebühren richten sich voll und ganz an den von Ihnen gewünschten Angaben, die Sie im Kreditrechner eingegeben haben. Daher kann es zu den einzelnen Konditionen zu geringwertigen Abweichungen kommen. Im Nachfolgenden haben wir Ihnen eine grobe Zusammenfassung über die Gebühren sowie Konditionen aufgelistet, die Sie beim Abschluss des Auxmoney Kredits erwarten.

  • Der Wunschkredit (Nettodarlehensbetrag) kann zwischen 1.000 – 50.000 Euro betragen
  • Die Laufzeit kann zwischen 12 und 84 Monaten andauern
  • Der feste Sollzinssatz kann zwischen 3,95 %16,90 % p.a. betragen
  • Der effektive Jahreszins orientiert sich nach dem Sollzins, kann jedoch zwischen 4,02 % – 19,90 % p.a. betragen
  • Wie Sie sehen, entsprechen die Konditionen des Online-Kredits von Auxmoney im Grossen und Ganzen den standardmässigen Konditionen & Gebühren anderer Kredite von anderen Filialbanken. Somit ergeben sich keine übermäßig großen Vor- oder Nachteile für Sie.

Kontaktinfos

Der Kundenservice von Auxmoney besticht durch seine optimale Kundenberatung, egal, worum es sich handelt. Natürlich müssen Sie sich bewusst sein, dass Sie bei detaillierteren Fragen den Kundenservice zu den handelsüblichen Öffnungszeiten anrufen sollten.

Alles, was Sie Über P2P-Kredite Wissen Müssen
Quelle: Pixabay.com

Wenn Sie noch weitere Fragen zum Auxmoney Kredit haben, dann können Sie den Kundenservice Montags bis Freitags von 08:00 -18:00 Uhr unter der Telefonnummer 0211-737-100-020 erreichen. Sie können die Bank aber auch schriftlich via Email oder via Post unter der nachfolgenden Adresse kontaktieren; auxmoney GmbH, Kasernenstrasse 67, 40213 Düsseldorf.

Fazit

Ein P2P-Kredit ist oftmals nicht schlecht und kommt gerade in einer finanziellen Notlage oftmals genau richtig. Zudem hat man den entscheidenen Vorteil, dass die bürokratischen Vorgänge immens beschleunigt werden, da das Bankinstitut als “Mittelmann” wegfällt. Aber auch bei dieser Finanzierungsform müssen Sie alle wichtigen Kriterien wie eine einwandfreie Bonität erfüllen.

Hinweis: Die Beantragung und Verwendung eines Kredits birgt oftmals Risiken, daher sollten Sie sich immer genau über die aktuellsten Konditionen der jeweiligen Bank bzw. des jeweiligen Finanzinstitutes informieren. Weitere Informationen finden Sie auf der Seite mit den Allgemeinen Geschäftsbedingungen der Bank.